Contact | Impressum

Home

Feuerwehr
Jugendfeuerwehr
Feuerwehrverein
Einsätze
Events
Links
Idioten
E-shop
Gästebuch
Eine Wanderralley zum 15. Jahrestag der Schopper Jugendfeuerwehr  
 

Die Jugendfeuerwehr (JF) Schopp wird 15 Jahre und freut sich, dieses Ereignis am Samstag, den 11. Juni 2005 mit Ihnen feiern zu dürfen.
Aller Anfang war schwer, denn als die JF 1990 gegründet wurde, mussten die Jugendlichen im Alter zwischen 10 und 18 Jahren erst einmal nach Linden fahren, um ihre regelmäßigen Übungen absolvieren zu können. Aufgrund der damals schon hohen Zulaufquote konnte die JF schon 1991 eine eigene Abteilung in Schopp formieren. Diese besteht heute aus 12 Jugendlichen, darunter 5 Mädchen (die Schopper JF durfte als erste Gruppe der Verbandsgemeinde Mädchen in der JF begrüßen). Wie Marco Hauck (Jugendgruppenleiter) berichtet „nähmen die Mädels inzwischen fast Überhand“ in der allgemein noch recht männerdominierten Feuerwehr, und hofft natürlich auf weitere Unterstützung durch engagierte Jugendliche. Jugendliche, die Interesse an einer je nach Altersstufe angepassten feuerwehrtechnischen Ausbildung haben und im Rahmen zahlreicher Freizeitaktivitäten im Team Spaß zu haben.

Darum geht es auch beim diesjährigen Jubiläum der JF Schopp. Im Rahmen dieses Events wird eine große Wanderralley veranstaltet, für die sich bereits über 24 Gruppen von 16 verschiedenen Jugendwehren angemeldet haben. Um 11 Uhr fällt der Startschuss für die große Wanderralley an der Turnhalle in der Ortsmitte Schopp. Hier gilt es, verschiedene Aufgaben zu lösen und dafür Punkte zu ergattern. Skilaufen (auf Holzbrettern), Schlauch durch die Leiter führen, Kübelspritzenspiel, Montagsmaler, Torwandschießen oder Saustechen sind nur einige Aufgaben, die die Teams lösen müssen. Auch für die Gäste sind zahlreiche Highlights geboten wie z.B. die Eröffnung einer Fahr-zeug-, Geräte und Bilderausstellung ab 10 Uhr, sowie einer Spielstraße. Für Speisen und Getränke ist ausreichend gesorgt, die vielen Teilnehmer und die Schopper Feuerwehr freuen sich über viele anfeuernden Gäste … Gäste wie Sie ?

Nun fragen Sie sich, warum der ganze Aufwand für eine Freiwillige Feuerwehr, zudem noch eine Jugendabteilung? Ganz einfach, weil diese Jugendlichen lernen, was es heißt im Team zu arbeiten, weil sie soziales Verhalten verstehen und festigen können, weil sie die Zukunft der Feuerwehren sind, die oft harte Arbeit leisten, die oft nicht als solche wahrgenommen wird, weil sie diejenigen sind, die gefördert werden müssen, um bestehen zu können, weil sie davon leben, dass Wissen weitergegeben wird und weil es ohne sie keine Zukunft in der Feuerwehr gibt. Und dies ist nicht beschränkt auf die Jugendfeuerwehr Schopp, sondern gilt für alle Wehren der Verbandsgemeinden, Städte und Länder.

Jessica Steinke Juni 2005

Hier gehts zum Bericht